Künstlerhaus Dortmund
Kontakt   Sunderweg 1 | 44147 Dortmund | fon 0231 - 820304 | fax 0231 - 826847 | email buero at kh-do.de
Öffnungszeiten   Büro  Mo + Fr 10 - 14 h Di - Do 10 - 16 h  |  Ausstellung  Do - So 16 - 19 h
DE   EN


PIRATENGOLD
Ein Kinder- und Jugendprojekt des Künstlerhauses Dortmund

Donnerstags 15 bis 18 Uhr



Seit Oktober 2011 führt die Fotografin Etta Gerdes das Partizipatorische Kinder- und Jugendprojekt "PiratenGOLD" im Künstlerhaus Dortmund durch. Gestartet als experimentelles Pilotprojekt wächst es kontinuierlich zu einem dauerhaften Beitrag zu Integration und Stadtteilentwicklung heran.

Die Dortmunder Nordstadt, bekannt als problembeladener, benachteiligter Stadtteil mit hoher Arbeitslosenquote, hoher Migrantenzahl und hohem Potential vererbter sozialer Benachteiligung, birgt auch andere Seiten: hier leben Menschen mit Anspruch an Wohnqualität, Sehnsucht nach Beheimatung und Anrecht auf gesellschaftliche Teilhabe. Ein Großteil der Dortmunder Kunst- und Kulturszene ist hier angesiedelt, darunter auch das Künstlerhaus Dortmund.
 
Die Grundidee der Projekt-Initiatorinnen Anett Frontzek, Etta Gerdes und Linda Opgen-Rhein basiert auf auf der Herausarbeitung des Positiv-Potentials im Stadtteil, das im menschlichen Bedürfnis nach Mitgestaltung seines Lebensumfeldes liegt - unabhängig von Nationalität, Bildungshintergrund und sozialem Status. Das bisher einseitig negative Image der Nordstadt, das medial leider ungebrochen genährt wird, wird hinterfragt und einem neuen Diskurs zugeführt.

Etta Gerdes arbeitet seit eineinhalb Jahren erfolgreich mit der konstanten Anzahl von 10 bis 14 Kindern aus der unmittelbaren Nachbarschaft. In kleinen Schritten gelingt es ihr in der besonderen Atmosphäre des Künstlerhauses mittels künstlerischer Mittel (Fotografie, Video, etc.), sowohl das soziale Verhalten der Kinder als auch deren Verständnis für kreative Eigenverantwortung in Beteiligungsprozessen anzulegen oder zu verbessern. Diese Fähigkeiten sind unverzichtbare Voraussetzung, nicht nur für komplexere, abstraktere, teambasierte Kultur-Projekte, sondern überhaupt für ein (Über-)Leben in dieser Gesellschaft.


Frühjahrsputz vor dem Künstlerhaus mit einigen Kids der Gruppe "PiratenGOLD", Foto: Etta Gerdes

Das Künstlerhaus trägt mit diesem Projekt künstlerisch-kulturell zu nachhaltiger Stadtteilentwicklung bei und intensiviert seine langjährige Tradition partizipatorischer und stadtteilöffentlicher Projekte (genannt seien: Projekt G.O.L.D., 2011; Nachbarschaftstafel in der Scharnhorststraße, 2004; Stadtmitte, fixiert, Großplakataktion, 2001; Projekt mit der Obdachlosenzeitung BODO; oder Projekt gegen Rassismus).

Es existieren Ideen, das Projekt auszubauen und zu sichern. Interessierte, die "PiratenGOLD" finanziell und ideell unterstützen wollen, können über Etta Gerdes oder das Künstlerhaus-Büro Informationen dazu einholen.







Kontakt:
Etta Gerdes
mail [at] etta-gerdes.de
Tel. 0231-138 55 84
oder
Büro Künstlerhaus Dortmund
Tel. 0231-820304